• Drucken

Anwendungsmöglichkeiten


Als Gruppenpflanzung, lockere, ungeschnittene Hecken und Solitär, wobei sich auch standortmäßig die richtige Auswahl treffen lässt. Meist wird bei den Ziersträuchern der richtige Schnitt übersehen. Im Abstand von 2 bis 3 Jahren sollten die meisten Sträucher ausgelichtet werden, damit vom Boden ein neuer Aufbau erfolgt und keine Überalterung eintritt. Neben den bekannten Formen gib es viele zwergwüchsige Gehölze, die für Gräber, mobile Gärten und ähnliches geeignet sind.

Tipps zur Pflanzung


Standort: sowohl sonnig als auch schattig
Pflanzzeit: Mitte Oktober bis Ende November, Anfang März bis Mitte Mai
Container ganzjährig (bei Sommerpflanzung ist intensive Pflege nötig)
Wässern: vor dem Pflanzen kräftig wässern
Pflanzschnitt: Wurzelfreie Gehölze (ohne Ballen) werden sowohl an den Wurzeln als auch an den Trieben geschnitten.
Einpflanzen: Pflanzgrube, doppelt so groß wie der Wurzelballen, ausheben. Erde mit Torfmull anreichern. Gehölz nach der Pflanzung sehr gut eingießen und mit feuchtem Torfmull abdecken.